Während der nun schon seit dem Frühjahr andauernden pandemiebedingten Ausnahmesituation rund um unseren geliebten Handballsport machen sich Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen, aber auch Trainerinnen und Trainer sowie auch Eltern Gedanken darüber, wie man trotz andauernder Verbote und Einschränkungen im Regelbetrieb des Handballsports sinnvoll trainieren kann. Dabei geht es naturgemäß vor allem um athletische Inhalte, denn diese sind am besten individuell trainierbar und auch kaum von den jeweiligen staatlichen Verordnungen betroffen. Aber es gibt durchaus auch koordinative und motorisch/technische Aspekte, die sehr gut individuell trainiert werden können. 

 

Rechtsanwalt Helge-Olaf Käding führte dieses Wochenende mit Jan H. Gerth, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, per Video ein Interview über rechtliche Fallen bei Livestreams von Handballspielen in Anbetracht der Zuschauerrestriktionen aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Es ging hierbei auch um eine möglicherweise fällig werdende Rundfunklizenzgebühr, um das "Recht am eigenen Bild" (auch für Zuschauer) sowie um die GEMA. Das gesamte Interview kann im Folgenden aufgerufen werden:

 

Der Thüringer Handball-Verband (THV) setzt die aktuell laufende Saison 2020/2021 weiterhin in allen Spielklassen bis zum 31.12.2020 aus. Die offizielle Mitteilung der Technischen Kommission des THV kann im Folgenden entnommen werden:

 

Der Thüringer Handball-Verband (THV) setzt zum 02.11.2020 die aktuell laufende Saison 2020/2021 aus. Die offizielle Mitteilung der Technischen Kommission des THV kann im Folgenden entnommen werden:

Der Landessportbund Thüringen weist auf aktuelle bzw. teils spezifische Gegebenheiten für den Thüringer Sport ab dem 02.11.2020 aufgrund des bundesweit verordneten Teil-Lockdowns hin. Die Pressemitteilung des Landessportbundes Thüringen vom 01.11.2020 kann im Folgenden aufgerufen werden:

Im Folgenden kann die amtliche Mitteilung der Technischen Kommission (TK) des THV hinsichtlich der Handhabung eines Spielverbotes auf behördlicher Anordnung aufgerufen werden:

Amtliche Mitteilung der TK vom 23.10.2020

 

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt legt ihr erstes Förderprogramm auf, um gemeinnützige Organisationen in der Corona-Pandemie finanziell zu unterstützen. Einzelprojekte können mit bis zu 100.000 € gefördert werden. Die drei Förderschwerpunkte sind Innovation und Digitalisierung in der Zivilgesellschaft, die Nachwuchsgewinnung sowie die Struktur- und Innovationsstärkung in strukturschwachen und ländlichen Räumen. Die Projekt-Antragstellung bei der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt ist bis zum Sonntag, 01.11.2020 möglich. 

Alle wichtigen Infos hierzu seitens der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt sind im Folgenden aufrufbar:

                            

Der Thüringer Handball-Verband (THV) hat für seine Vereine bzw. Mannschaften mehrere interessante Förderpreise und Jubiläumsaktionen ausgeschrieben. Bewerbungsfrist für den Vereinsförderpreis Nachwuchs, den THV-Ehrenamtspreis 2020, den THV-Umweltpreis 2020 und die THV-Jubiläumsaktionen ist jeweils Sonntag, 08.11.2020

Die THV-Förderpreise und THV-Jubiläumsaktionen sind im Folgenden aufrufbar:

Die Technische Kommission des THV hat zwei amtliche Mitteilungen zur Organisation des Spielbetriebs für die Saison 2020/2021 in Zeiten von Corona per Mail an die Vereine verschickt. Diese können im Folgenden aufgerufen werden:

 

Das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie hat heute veröffentlicht, dass Veranstaltungen mit über 1.000 Teilnehmern (also Mannschaften + Betreuer + Offizielle + Zuschauer) in Thüringen nicht stattfinden dürfen. Weiter bedürfen Veranstaltungen von 500 – 1.000 Teilnehmern vorgegebener Auflagen.

             

Wir möchten nochmal darauf hinweisen, dass sich die Email-Adressen der THV-Ansprechpartner im Zuge des neuen Webseite-Auftritts vom 01.07.2018 geändert haben.  

 

Ab sofort kann auf der THV-Webseite der Antrag für eine THV-Förderlizenz aufgerufen werden. 

Nach dem erfolgreichen Start seines neuen Instagram-Kanals Anfang Juni erweitert der THV sein Angebot in den Sozialen Medien. Seit heute ist der THV auch auf Twitter vertreten. 

Im Kontext der Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit, die u.a. in der Gestaltung der ab 01.07.2018 offiziellen neuen Webseite liegt, ist der THV ab sofort auch auf Instagram unter @thvhandball vertreten. 

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework