Erster Rollstuhl-Handballspiel in Thüringen – Natürlich in Eisenach!

ThSV Eisenach „Blue Lions“ empfangen am Samstag die RSG „Blue Bandits“ Hannover zu einem Freundschaftsspiel

An einem hoch emotionalen Handballtag in der Eisenacher Werner-Aßmann-Halle mit dem Höhepunkt der 98. Auflage des Traditionsderbys zwischen dem ThSV Eisenach und dem EHV Aue in der 2. Handballbundesliga der Männer (Anwurf 19.30 Uhr), einem Treffen ehemaliger Handball-Größen, kommt es am Nachmittag zu einer Premiere im Thüringer Sport, wird auch in der Geschichte Eisenachs ein neues Sportkapitel aufgeschlagen. Das erste Rollstuhl-Handballspiel des Freistaates wird um 14.00 Uhr in der Werner-Aßmann-Halle angepfiffen. Die Teams der „Blue Lions“ des ThSV Eisenach, angeführt vom an den Rollstuhl gebundenen ehemaligen Erstbundesliga-Handballer Bernd Fichtner, und der RSG „Blue Bandits“ Hannover bestreiten ein Freundschaftsspiel über 2 x 20 Minuten. „Wir freuen uns auf diese Premiere“, betont Bernd Fichtner im Namen seines 16-köpfigen Teams. Beim Rollstuhl-Handball wirken behinderte und nicht behinderte Menschen mit. Auf dem Spielfeld stehen je Mannschaft  1 Torwart und 5 Feldspieler.  Auch für das Schiedsrichtergespann Klaus und Torsten Kowald wird es eine besondere Aufgabe. „Wir hoffen bei dieser Premiere auch auf viele Zuschauer“, erklärt Bernd Fichtner abschließend.

Th. Levknecht

Förderer & Partner

THV-Shop

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Förderer & Partner

THV-Shop

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework