Am Samstag, 11.09.2021 fand in Hannover die 1. deutsch-holländische Rollstuhlhandball-Meisterschaft statt. Knapp 300 Zuschauer*innen feuerten die sechs deutschen und zwei niederländischen Teams über den Tag an. Unter ihnen war auch Bernd Fichtner, der als Referent für Inklusion und Rollstuhlhandball des THV Kontakte knüpfte, um diese integrative Handballvariante auch in Thüringen voranzubringen.

auf dem Foto von links: Dietmar Heinze (2. Vorsitzender Rollstuhl-Sportgemeinschaft Hannover `94 e.V.), Maskottchen Freddy, Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil, Dr. Meike Lüder-Zinke (1. Vorsitzende Rollstuhl-Sportgemeinschaft Hannover `94 e.V.), Künstler Della, Offizielle des Turniers sowie ein Rollstuhlhandballer aus dem Team der RSG Blue Bandits Hannover 

Premiere für den Rollstuhlhandball in Hannover

Das Turnier startete mit der offiziellen Eröffnung durch den niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil, der auch die Schirmherrschaft für das Turnier übernommen hatte. Außerdem übermittelte auch Frau Dr. Meike Lüder-Zinke, Fachbereichsleitung Rollstuhlhandball des Deutschen-Rollstuhlsportverbandes e.V. und 1. Vorsitzende der Rollstuhl-Sportgemeinschaft Hannover'94 e.V., herzliche Grüße. Im Anschluss daran erfolgte der Anwurf zum ersten Spiel, welches wie das gesamte Turniergeschehen bis hin zur Siegerehrung von  Jan Egge Sedelies (HAZ) moderiert wurde.

Beide Teams aus Holland schafften es ins Finale – RSG Blue Bandits holten den 4. Platz

Bis zu den Spielen im Halbfinale blieb es spannend, welche Mannschaften ins Finale einziehen. Am Ende lohnte sich die Anreise für die beiden Teams aus Holland ganz besonders, denn beide Teams schafften es ins Finale und teilten sich die ersten beiden Plätze. Das Team von „CSV Rollers“ sicherte sich den 1. Platzt und das Team „Quintus Westland“ belegte den 2. Platz. Auf den 3. Platz schaffte es das Team „BTB Rolling Bandits“ aus Aachen und den 4. Platz belegten die RSG Blue Bandits aus Hannover. Für die Siegerteams gab es neben Urkunden und Bronze-, Silber- und Gold-Medaillen auch Pokale.

Die Teams, welche teilweise mit Spieler/innen mit und ohne Behinderung auf das Spielfeld rollten, hatten unübersehbar viel Spaß bei dieser tollen Inklusions-Sportart im Rollstuhl – egal welchen Platz sie am Ende belegten. Gemeinsam wurde am Abend bei der Aftershowparty am Maschsee im Detlef-Zinke-Haus gefeiert.

Buntes Rahmenprogramm bei schönem Wetter

Damit auch die Zuschauer*innen einmal ausprobieren konnten, wie das Leben und Sport im Rollstuhl möglich sind, gab es bei dem bunten Rahmenprogramm auf dem Gelände rund um die Sporthalle einige Mitmachaktionen. Der ADAC baute einen Mobilitätsparcours auf, den die Teilnehmer*innen u.a. auch mit einem Handbike bewältigen konnten. Am Stand des Behinderten Sportverband Niedersachsen (BSN) gab es einen rollstuhlgerechten Kicker-Tisch.

„Freddy“ – das neue Maskottchen im Rollstuhlhandball

Ein weiteres Highlight für alle Spieler*innen und Zuschauer*innen, war das Maskottchen. Ein roter Panda für den im Laufe des Turniers auch noch Namensvorsachläge gesammelt wurden. Vor der Siegerehrung gab es dann die Auslosung für den Namen – „Freddy“.

Neben dem Dank an die Sponsoren, gilt der Dank auch den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen, ohne die der reibungslose Ablauf des Turniers nicht zu bewältigen gewesen wäre.

Durchaus positives Fazit

Dr. Meike Lüder Zinke, zieht folgendes Fazit aus dem Turnier: „Ich blicke mit Stolz auf das, was wir seit 2015 geschafft haben. Die 1. Deutsch-Holländische Meisterschaft war ein großer Erfolg und sowohl Spieler als auch Organisatoren waren begeistert. Der Grundstein für den Aufbau des Ligabetriebs im Rollstuhlhandball in Deutschland ist nun gesetzt. Allen Mitwirkenden mein herzlichstes Dankeschön dafür.“

THV-Referent Bernd Fichtner zeigte sich beeindruckt von den gezeigten Leistungen: „Vor allem die beiden Holländischen Teams präsentierten sich in ihrer Spielanlage schon etwas reifer und auch erfolgshungriger. Allen war der Spaß am gemeinsamen Sporttreiben von Behinderten und Nicht-Behinderten deutlich anzumerken. Dieser Tag war eine Inspiration für mich und bestärkt unser Tun, auch in Thüringen eine Rollstuhlhandballmannschaft aufzubauen.“

Alle Informationen zum Rollstuhlhandball Deutschland

Webseite: www.rollstuhlhandball.de

Facebook: https://www.facebook.com/RHD.RollstuhlhandballDeutschland

Instagram: https://www.instagram.com/rollstuhlhandball_deutschland/

 

Titelfoto: Bernd Fichtner

Foto: Rollstuhlhandball Deutschland

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework