Zusammen mit den Handballverbänden Sachsens und Sachsen-Anhalts führt der THV den Spielbetrieb für die Mitteldeutschen Oberligen (MDOL) durch. Diese bestehen aus der Mitteldeutschen Oberliga der Männer und Frauen.

Darüber hinaus werden im Mitteldeutschen Handball-Verband (MHV) die Meisterschaften der besten männlichen und weiblichen C-Jugendteams der drei Landesverbände ausgespielt. Die besten männlichen und weiblichen B-Jugendmannschaften der drei Landesverbände haben die Möglichkeit, sich für den Spielbetrieb der zur Saison 2021/2022 neu gegründeten Regionalliga Nord-Ost zu qualifizieren. Diese Liga schließt die Neuen Bundesländer und Berlin ein und dient u.a. der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in diesem Altersbereich. Im Altersbereich der männlichen und weiblichen A-Jugend agiert der MHV als Vorqualifikationsgruppe zur Jugend-Bundesliga (JBLH). 

 

Die Spielpläne und Tabellen zu den MHV-Oberliegen sind im Folgenden aufrufbar:

MHV-Oberligen Saison 2021/2022

 

Aus Sicht des THV sind insgesamt 7 Mannschaften in der Saison 2021/2022 in den MDOL der Männer und Frauen vertreten:

 

MDOL (Männer): HSV Apolda, HBV Jena 90, HSV Bad Blankenburg und Sonneberger HV

                              Datei:HSV Bad Blankenburg Logo.jpg – Wikipedia             Handball Sonneberg

 

MDOL (Frauen): SG Apolda/Großschwabhausen, SV Aufbau Altenburg und HBV Jena 90

                             

 

In der Regionalliga Nord-Ost wird der THV aktuell durch den ThSV Eisenach (männlich) und den Thüringer HC (weiblich) vertreten. 

                    

 

 

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework