Am gestrigen Abend fand die erste Zusammenkunft des THV-Leistungssportausschusses mit Vertretern von mehreren Vereinen des THV im Online-Format statt. Im Zentrum stand diesmal das Projekt „Handball männlich am Sportgymnasium Jena“, welches seit 2019 durch die AG Nachwuchsleistungssport gemeinsam mit dem LSB Thüringen, dem OSP Thüringen sowie dem Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport vorangetrieben wird.

Der Thüringer Handball-Verband (THV) setzt aufgrund der gestern beschlossenen bundesweiten Verlängerung des Lockdowns die aktuell laufende Meisterschaftsrunde nicht fort. Die offizielle Mitteilung der Technischen Kommission des THV hierzu kann im Folgenden entnommen werden:

 

Gestern starteten der THV und der Handballverband Schleswig-Holstein (HVSH) in einem Online-Kick-off-Meeting ihren gemeinsamen Austausch zu bestimmten Themen, wie Sportmarketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Sponsoring und (Hochschul-) Partnerschaften. Auch über den Aspekt "Junges Engagement" wurde gesprochen. Den THV vertraten Christian Roch und Thomas Löffler von der THV-Geschäftsstelle. Beide Seiten waren sich schnell einig, den Dialog in einem regelmäßigen Turnus auch zu anderen Themenbereichen fortzusetzen, um für beide Seiten eine Win-Win-Situation im Sinne einer erfolgreichen Verbandsentwicklung zu schaffen. 

 

Der THV erhält im Bereich Öffentlichkeitsarbeit zukünftig Unterstützung durch Pascal Luhn aus Treffurt. Die Berufung von Pascal zum ehrenamtlichen Referenten für Öffentlichkeitsarbeit im THV erfolgte bei der ersten Online-Tagung des neu gewählten THV-Präsidiums am 28.01.2021. 

 

Der THV wird zukünftig im Bereich Schulhandball von Pierre Liebelt-Passarge vom HBV Jena 90 vertreten. Die Berufung von Pierre zum ehrenamtlichen Referenten für Schulhandball im THV erfolgte bei der ersten Online-Tagung des neu gewählten THV-Präsidiums am 28.01.2021. 

Für den Bereich Kinderhandball hat der THV mit Daniel Kempe vom HBV Jena 90 einen echten Experten für sich gewinnen können. Bei der ersten Online-Tagung des neu gewählten THV-Präsidiums am 28.01.2021 wurde Daniel offiziell von diesem zum Referenten für Kinderhandball im THV berufen. 

 

Gemeinsam mit seinen Sportfachverbänden, Kreis- und Stadtsportbünden und seiner Sportjugend bietet der Landessportbund Thüringen bedarfsgerechte Qualifizierungsangebote im Sport an. Der Thüringer Handball-Verband unterstützt die Bildungsarbeit des Landessportbundes Thüringen und möchte auf die mannigfaltigen Angebote im Sportjahr 2021 aufmerksam machen.

Am 02.02.2021 fand in einer Online-Konferenz die Abschlusspräsentation der Ergebnisse des Fallstudienwettbewerbs zu den Themenbereichen Sponsoring und Fundraising von Bachelor-Studierenden der Friedrich-Schiller-Universität Jena statt, welcher erstmals in Kooperation mit dem THV durchgeführt wurde. Mehrere Projektgruppen stellten in diesem Kontext Lev Esipovich und Markus Döring (Dozenten an der Friedrich-Schiller-Universität Jena) sowie Thomas Löffler (Referent Organisationsentwicklung des THV) spannende Aspekte mit praxisrelevantem Inhalt vor. Die Sieger-Gruppen der beiden Themenbereiche wurden mit einer Urkunde ausgezeichnet. Im Anschluss daran wird es nun zwischen beiden Seiten Gespräche geben, inwieweit die Fallstudienergebnisse für den THV bzw. den Thüringer Handball in die Praxis umgesetzt werden. 

Am 28.01.2021 fand die erste Online-Sitzung des neu gewählten THV-Präsidiums statt. Auf der Agenda standen u.a. die Erarbeitung einer THV-Geschäftsordnung, die Planung des Einsatzes eines internen Modul-Systems zur Verbesserung der Kommunikation, ein Austausch über die finanzielle Situation und den Corona-Spielbetrieb des THV sowie die Vorbereitung der Regionalhandballtage.

Der Landessportbund Thüringen hat am 03.02.2021 die Initiative „#hauptsacheMuskelkater“ zur Förderung von alternativen Sportangeboten von Vereinen gestartet. Im Rahmen der Initiative fördert der Landessportbund Thüringen beispielsweise anteilig die Anschaffung von Technik zur Produktion von Online-Videos und Livestreams. Förderfähig ist unter anderem die Anschaffung von Kameras und Zubehör sowie von kostenpflichtigen Konferenzsystemen. Ein-Sparten-Vereine können bis zu 400 Euro Förderung beantragen, Sportvereine mit mehreren Abteilungen können mit bis zu 800 Euro unterstützt werden. Weitere Informationen zu dieser Initiative können im Folgenden aufgerufen werden:

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework