Der ThSV Eisenach und der SV Wartburgstadt Eisenach arbeiten künftig beim Mini-Handball zusammen. Hierzu unterzeichneten beide Vereine eine Kooperationsvereinbarung. 

„Gemeinsam sind wir stärker!“

 SV Wartburgstadt und ThSV Eisenach arbeiten beim Mini-Handball zusammen

„Wir haben ja historisch gemeinsame Wurzeln“, erklärte Michael Klostermann, der Vorsitzende des SV Wartburgstadt, in Anspielung darauf, dass die Sektionen des SV Wartburgstadt und des ThSV Eisenach einst gemeinsam unter dem Dach der Betriebssportgemeinschaft Motor Eisenach beheimatet waren. Diese zählte zu Zeiten des Automobilwerkes Eisenach als Trägerbetrieb 2.000 Mitglieder. In Wendezeiten war es nicht gelungen, einen großen Eisenacher Sportverein mit vielen Sparten zu gründen.  

Künftig wollen der SV Wartburgstadt und der ThSV Eisenach im Nachwuchsbereich Mini-Handball eng zusammenarbeiten. Eine entsprechende Kooperationsvereinbarung unterzeichneten die Vereinschefs Michael Klostermann (SVW) und Shpetim Alaj (ThSV). „Dabei soll gemeinsam mittel- und langfristig ein gutes fachliches und sportliches Niveau des Trainingsbetriebs der jeweiligen Spielklasse der Mannschaften sichergestellt werden“, heißt es in der Präambel der Vereinbarung. Konkretisiert wird festgelegt: „Der ThSV stellt die personelle, organisatorische und sportfachliche Durchführung entsprechender regelmäßiger Trainingseinheiten im Rahmen seines Nachwuchskonzeptes mit Unterstützung des SVW sicher.“ Vereinbart wurden auch Spielfeste und Sichtungsveranstaltungen sowie die gegenseitige Hilfe bei Schul-AGs.

„Wir haben ja schon eine Handball-Kooperation mit dem SV Petkus Wutha-Farnroda. Um den Minibereich in unserer Stadt zu verbessern, gehen wir nun mit dem ThSV einen gemeinsamen Weg“, erläutert Michael Klostermann.

Männliche und weibliche Minis werden nun von Julia Frömberg betreut. Mädels sollen später beim SVW, Jungen beim ThSV der schönen Mannschaftssportart Handball nachgehen. Der zuletzt darbende Frauenhandball soll langfristig wieder auf sichere Füße gestellt werden. Eckhard Schwarz hält den weiblichen Handball seit vielen Jahren mit ganz viel Engagement und Einsatz beim SV Wartburgstadt am Leben.

„Im Interesse des Sports suchen wir mit allen Vereinen, mit allen Sportlern unserer Stadt, Kooperationsmöglichkeiten, suchen Schnittstellen“, betont ThSV-Präsident Shpetim Alaj. Zuletzt fanden Boxer unter das Dach des Thüringer Sportvereins. „Gemeinsam mit dem SV Wartburgstadt wollen wir was stemmen. Auf der Führungsebene sind wir uns einig, ein Miteinander ist vonnöten, ein Gegeneinander bringt alle nicht weiter“ findet Shpetim Alaj klare Worte.

„Beide Vereine betreiben eine gemeinsame Nachwuchsarbeit in der Mini-Altersklasse mit dem Ziel, Kinder für den Handballsport und eine entsprechende Vereinsmitgliedschaft zu begeistern. Dabei werden Mädchen in eine Mitgliedschaft beim SVW und Jungen in eine Mitgliedschaft beim ThSV überführt“, heißt es im Kooperationsvertrag.                         

Bericht: Thomas Levknecht

Foto: sportfotoseisenach

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Förderer & Partner

DHB - Fanshop

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework