Sebastian Seiboth, Sportwissenschaft-Student im 8. Semester mit den Schwerpunkten Sportmanagement und Wirtschaftswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, blickte vor kurzem im Interview mit Thomas Löffler, Referent Organisationsentwicklung des THV, auf sein 7-wöchiges Pflichtpraktikum in der THV-Geschäftsstelle zurück.

Thomas Löffler: Hallo Sebastian, schön, dass du dir zum Abschluss deines Praktikums für ein kurzes Interview Zeit genommen hast. Wie kam es eigentlich zu deiner Entscheidung, dich für ein Berufsfeldpraktikum beim THV zu bewerben?

Sebastian Seiboth: Die Entscheidung, eine Bewerbung an den THV zu schicken, ist schon relativ früh gefallen. Ich spiele, mit einigen unfreiwilligen Pausen, seit über 15 Jahren Handball und bin zudem noch als Trainer einer Jugendmannschaft beim HBV Jena 90 ehrenamtlich aktiv. Deshalb hat es mich gereizt, beim THV ein Praktikum anzustreben, um mir einen Einblick in den Ablauf und die Aufgaben solch einer Organisation zu verschaffen.

Thomas Löffler: Was für Erwartungen hattest du denn im Vorhinein an dein Praktikum?

Sebastian Seiboth: Große Erwartungen hatte ich nicht, abgesehen davon, dass ich Einblicke in den Ablauf und die Aufgaben des THV bekommen wollte. Ich wollte das Praktikum einfach auf mich zukommen lassen. Mir war es wichtig, dass ich einen unverfälschten Eindruck vom Alltag der Geschäftsstelle des THV bekomme. Leider kam die Corona-Zeit dazwischen, so dass ich nicht alle Aspekte, wie z.B. die Spieltagsorganisation mitbekommen habe. Dazu sind wegen Corona auch für den Sommer zunächst geplante Veranstaltungen, wie der Suhler Beachhandball-Cup und der THV-Handball-Familientag ausgefallen, an denen ich gerne mitgewirkt hätte. 

Thomas Löffler: Wurden denn deine Erwartungen an das THV-Praktikum erfüllt?

Sebastian Seiboth: Teilweise, das ist aber tatsächlich den Umständen von Corona geschuldet. Aber im Rahmen der Gegebenheiten konnte ich in allen Bereichen Einblicke gewinnen.

Thomas Löffler: Welche Aufgaben hast du während deiner Zeit in der THV-Geschäftsstelle übertragen bekommen?

Sebastian Seiboth: Ich durfte im Rahmen des Praktikums mehrere interessante Aufgaben bearbeiten. Zunächst bekam ich Einarbeitungsaufgaben übertragen, wie einen Überblick zur Verbandsorganisation im (Thüringer) Handball zu erstellen und die Onlinepräsenz des THV zu analysieren. Eine meiner größeren Aufgaben bestand darin, ein Vermarktungs- und Sponsoringkonzept für den THV auszuarbeiten. Dabei gibt es sehr viele Punkte, die beachtet werden müssen. 

Thomas Löffler: Würdest du ein Praktikum beim THV weiterempfehlen?

Sebastian Seiboth: Ja, würde ich definitiv. Gerade für Interessierte in den Bereichen Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Organisationsentwicklung ist es ein lohnendes Praktikum. Ich konnte viel für mich mitnehmen und auch das theoretische Wissen aus den Fachseminaren meines Studiums anwenden. Herzlichen Dank für die Betreuung während des Praktikums beim THV!

Thomas Löffler: Gerne. Dann wünschen wir dir einen erfolgreichen Studienabschluss! 

Sebastian Seiboth: Vielen Dank! 

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework