Für den 26.10.2019 hatte der Deutsche Handballbund (DHB) zum bundesweiten Tag des Handballs aufgerufen, um Kinder in Deutschland für den Handballsport zu begeistern. Die zentrale Veranstaltung des Tag des Handballs, u.a. mit einem Länderspiel der deutschen Frauen- und Männernationalmannschaft gegen Kroatien, fand seitens des DHB in Hannover statt. 170 Vereine aus Deutschland folgten dem Aufruf des DHB und richteten vor Ort selbst einen Tag des Handballs aus. Mit dabei waren aus Thüringer Sicht auch der SV Petkus Wutha-Farnroda und der HSC Neuhaus am Rennweg. Beide Vereine boten den sehr zahlreich erschienenen Kindern einen abwechslungsreichen und bestens organisierten Sporttag. 

Der SV Petkus Wutha-Farnroda hatte sich für die Ausrichtung des Tag des Handballs beim DHB beworben und den DHB-Hauptpreis, das "Rundum-Sorglos-Paket" gewonnen. In diesem stellte der DHB dem Verein für diesen Tag einige finanzielle und organisatorische Ressourcen, wie zum Beispiel die Anwesenheit von DHB-Maskottchen Hanniball, zur Verfügung. Am Vormittag fand in der Hörselberghalle in Wutha, das Kreis-, Kinder- und Jugendsportfest statt, welches als Sichtungsturnier für die weibliche und männliche Auswahl des HFA West genutzt wurde.

 

Im Anschluss daran konnte von den Kindern der Hanniball-Pass, das neue Spielabzeichen des DHB, erworben werden. Der Hanniball-Pass konnte von den Minis bis hin zu den E-Jugendlichen in Bronze, Silber und Gold abgelegt werden. Hierbei gab es für die Kinder 5 Stationen für die Bereiche Koordination, Schnelligkeit, Zielwerfen, Prellen sowie Werfen und Fangen.

 

Die besten Jungen und Mädchen durften sich in Wutha nicht nur über den Hanniball-Pass, sondern auch über Gutscheine freuen. Großen Spaß hatten die Kinder auch am Torwand-Werfen und bei der Wurfgeschwindigkeitsmessung. Eine besondere Attraktion war für die Kinder natürlich das DHB-Maskottchen Hanniball, welches durch die Hörselberghalle turnte und für viele Fotos mit den Kindern posierte. Ein weiterer Anziehungspunkt war die Übertragung der beiden Länderspiele aus Hannover im Foyer der Hörselberghalle.

Beim HSC Neuhaus am Rennweg waren am Tag des Handballs neben den 5 Stationen für den Hanniball-Pass das 2 Felderballspiel zwischen Eltern und Kindern sehr beliebt. Die Eltern durften nur mit der schwachen Hand spielen und erhielten eine Augenklappe. Zudem gab es einen Reaktionstest mit FitLights sowie eine Balancierstrecke mit Bänken und "Flußsteinen". 

 

"Wir möchten uns recht herzlich bei all den ehrenamtlich Engagierten beider Vereine bedanken, welche an diesem Tag mit sehr viel Hingabe bei den Kindern großartige Werbung für den Thüringer Handball gemacht haben!" so THV-Geschäftsstellenmitarbeiter Thomas Löffler. 

 

auf dem Foto von links: DHB Maskottchen Hanniball, Thomas Löffler (THV), Martin Valley (SV Petkus Wutha-Farnroda)

Fotos: Thomas Löffler / Thomas Keller

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

Go to top
JSN Nuru 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework