Als der im August 2019 scheidende LSB-Hauptgeschäftsführer Rolf Beilschmidt am Montagvormittag die diesjährige zweitägige Weiterbildung des Landessportbundes Thüringen für die hauptamtlich angestellten Trainer der Landesfachverbände in der Landessportschule Bad Blankenburg letztmalig eröffnete, konnte er selbst gar nicht mehr sagen, wie häufig solche Weiterbildungen bereits stattgefunden hatten. Unabhängig davon hatten seine Mitarbeiter auch 2019 wieder ein buntes Programm aus den verschiedensten Themenbereichen zusammengestellt. THV-Landestrainer Wolfgang Mosebach sowie THV-Verbandstrainer Christian Roch vertraten den THV hierbei und nutzten die Gelegenheit, das eigene Trainerwissen zu erweitern bzw. aufzufrischen.

Zu Beginn stand ein Vortrag mit Praxisteil zum pädagogischen Training auf dem Programm. Martin Muche von der Universität Erlangen referierte dabei über Möglichkeiten, die psychosozialen Faktoren im Nachwuchstraining gezielt zu thematisieren. Im Anschluss daran stellte Jochen Fasko (Direktor Thüringer Landesmedienanstalt) Risiken und Chancen im Umgang mit neuen Medien und sozialen Netzwerken vor und zeigte den Trainern dabei die Realität unserer Nachwuchsathleten im Bezug auf den Medienkonsum auf.

Daran schloss sich eine überaus interessante Podiumsdiskussion mit den sportpolitischen Sprechern der Landtagsfraktionen der SPD, Linken, Grünen und CDU an. Hierbei waren sich alle anwesenden Politiker und Trainer darin einig, dass die Bezahlung der im Nachwuchsleistungssport durch den Landessportbund Thüringen entlohnten Trainer nach vielen Jahren des Stillstands einer Aufbesserung bedarf (Thüringen rangiert hierbei aktuell am Ende der nationalen Gehaltstabelle). Aber auch andere sportpolitische Themen wie das aktuelle Sportfördergesetz, der Anti-Doping-Kampf sowie der Einsatz für mehr Kinderschutz in unseren Sportvereinen wurden diskutiert. Dringend notwendige Veränderungen in den Personalstrukturen der drei Thüringer Sportschulen (Erfurt, Jena, Oberhof) wurden vor allem durch die anwesenden Trainer eingefordert. Beim anschließenden Trainerabend stand bei äußerst leckerem Essen vor allem der Austausch zwischen den verschiedenen Sportarten im Vordergrund.

Am Dienstagvormittag stellte u.a. Alexander Hoffmann (LSB-Mitarbeiter und C-Jugendtrainer im Thüringer HC) das Programm „bewegte Kinder – gesündere Kinder“ vor, in dem diverse Tests mit Grundschulkindern Aufschluss über mögliche Entwicklungsfelder geben, die dann in unseren Vereinen aktiv und gezielt im Sinne der sportlichen Entwicklung und Gesunderhaltung der Kinder angegangen werden sollten. Daran schloss sich ein heutzutage fast unvermeidbarer Kurzvortrag zum Thema Datenschutz im Traineralltag (LSB-Mitarbeiterin Anke Schiller-Mönch) an. Abgerundet wurde die Weiterbildung durch einen Einblick in die Sichtungsangebote und -projekte im Thüringer Schützenbund sowie im Thüringer Eis- und Rollsportverband.

„Es ist toll, dass solche Weiterbildungen durch den Landessportbund Thüringen stattfinden. Vor allem der Blick über den Tellerrand ist für uns Trainer im Alltagsgeschäft immer sehr interessant bzw. überaus bereichernd und daher sehr wichtig.“ so Christian Roch. 

Förderer & Partner

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

Förderer & Partner

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

Go to top
Template by JoomlaShine