Der Thüringer HC hat in der weiblichen Jugend C die Landesmeisterschaft gewonnen. Herzlichen Glückwunsch hierzu! 

In der Landesliga Thüringen starteten 13 Mannschaften der weiblichen Jugend C in die Saison 2018/19 und spielten in zwei Staffeln um den Einzug in die Finalrunde der Landesmeisterschaft. Am Ende der Gruppenspiele hatten sich der Thüringer HC, der SV Wartburgstadt Eisenach, der HBV Jena 90 und der 1. SSV Saalfeld 92 als stärkste Teams qualifiziert. Bemerkenswert dabei: Die Mädchen des Thüringer HC leisteten sich in 12 Partien der Gruppe A keine Niederlage und beendeten diese Phase mit einer Tordifferenz von +267 Toren. 

In der Salzahalle in Bad Langensalza und der Saalfelder Dreifelderhalle Gorndorf kam es dann in zwei Turnieren mit einer Spielzeit von je 2 x 15 Minuten im Modus jeder gegen jeden zur Ermittlung des Landesmeisters. Der Thüringer HC konnte bereits im ersten Turnier mit deutlichen Siegen gegen die anderen teilnehmenden Mannschaften die Weichen für den späteren Turniersieg stellen. Im zweiten Turnier sollte einzig gegen das Team aus Eisenach noch etwas Spannung aufkommen. Lange hielten die Mädels aus Eisenach, trainiert von Trainer-Urgestein Eckhard Schwarz, die Partie offen und mussten erst gegen Ende des Spiels abreißen lassen. Hier stand es bis zur 10. Minute 6:6, dann konnten sich die Schützlinge von Trainer Alexander Hoffmann ein wenig absetzen. Das 11:8 aus Sicht des Thüringer HC schmolz aber bis zur Pause wieder auf ein knappes 11:10 zusammen. Erst fünf Minuten vor Spielende gelang es Sarah Kupke mit drei Treffern in Folge mit dem 16:13 die Weichen auf Sieg zu stellen. Damit war den Mädchen vom Thüringer HC der Titel nicht mehr zu nehmen. Mannschaft, Trainer und mitgereiste Eltern konnten sich über die gezeigte Leistung freuen. Entsprechend erfreut zeigte sich Trainer Alexander Hoffmann, der seinen Mädels großen Respekt für ihre tolle Leistung über die gesamte Saison zollte.

Nun geht der Blick nach vorne. Schon in 14 Tagen, am 06.04.2019, ermitteln die Meister und Vizemeister der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt die beste Mannschaft des Mitteldeutschen Handball-Verbandes. Hier trifft der Thüringer HC als Landesmeister Thüringens auf die zwei Zweitplazierten, die Mannschaft vom HC Leipzig aus Sachsen und das Überraschungsteam vom HG 85 Köthen aus Sachsen-Anhalt. Trainer Alexander Hoffmann gab bereits dafür ein ambitioniertes Ziel vor: "Wir wollen uns für die Finalrunde der Mitteldeutschen Meisterschaft qualifizieren, um damit eine erfolgreiche Saison noch zu krönen". Der SV Wartburgstadt Eisenach als Vize-Landesmeister trifft in der Vorrunde auf die Landesmeister aus Sachsen und Sachsen-Anhalt, den Teams aus Zwickau und Magdeburg.

Foto: Mathias Juchheim

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

THV - Geschäftsstelle

THV - Soziale Medien

Download-Center

Spielpläne & Tabellen

THV - Bildungsangebote

Datenschutz-Service LSB Thüringen

Go to top
Template by JoomlaShine